NUiF wünscht allen Muslimen einen gesegneten Ramadan!

Ramadan Mubarak

NUiF wünscht allen Muslimen einen gesegneten Ramadan!

Wir wünschen allen Muslimen einen gesegneten Ramadan!

Am Freitagabend begann der Fastenmonat. In Deutschland fasten etwa 5 Millionen Muslime. Das Fasten gehört zu den fünf Säulen des Islams. Dabei geht es darum, Körper und Geist zu reinigen sowie durch den Verzicht die Empathie zu Bedürftigen zu stärken.

Mehr Informationen zum Ramadan mit Praxistipps für den Berufsalltag gibt es in unserer Religionsbroschüre.

NUiF ist bis zum 3. Januar in den Ferien

Das NUiF-Team ist in den Ferien

Wir sind ab dem 3. Januar wieder erreichbar!

Das NUiF-Team verabschiedet sich in die Weihnachtsferien und wünscht allen ein besinnliches und frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ab 3. Januar 2022 sind wir wieder im Büro zu erreichen und stehen für alle Fragen und Anregungen bereit – ob per Mail oder Telefon.

Eine Übersicht aller WillkommenslotsInnen

Sie wollen eine offene Stelle in Ihrem Betrieb mit Geflüchteten besetzen?

Willkommenslotsen beraten und unterstützen Unternehmen bei der betrieblichen Integration von Geflüchteten

Seit dem Frühjahr 2016 unterstützen sogenannte „Willkommenslotsen“ Unternehmen bei der Besetzung von offenen Ausbildungs- und Arbeitsstellen mit Geflüchteten. Deutschlandweit sind rund 100 Willkommenslotsen im Einsatz. Die Willkommenslotsen unterstützen kleine und große Unternehmen als zentrale Stelle bei allen Fragen rund um die Integration von Geflüchteten in Ausbildung, Praktikum oder Beschäftigung. Sie sind an mehr als 80 Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, Kammern der freien Berufe sowie weiteren Organisationen der Wirtschaft angesiedelt und damit regional gut erreichbar. 

Hier finden Sie eine Liste aller Willkommenslotsen inklusive Kontaktdaten.

Checkliste: digitales Kennenlerngespräch

Neue Checkliste: Professionelles Auftreten im digitalen Kennenlerngespräch

Während der Pandemie finden die meisten Kennenlern- und Vorstellungsgespräche mit Betrieben im digitalen Raum statt. Damit Geflüchtete auch diese Herausforderung meistern, hat das NETZWERK in Zusammenarbeit mit der Willkommenslotsin der IHK zu Kiel die wichtigsten Tipps in einer Checkliste zusammengefasst.

Die Checkliste richtet sich an alle Personen, die Geflüchtete bei der Arbeits- und Ausbildungssuche unterstützen und natürlich an die Geflüchteten selbst, um im Kennenlerngespräch zu überzeugen.

  • Wie kann ich mich auf das Gespräch vorbereiten?
  • Wie soll mein Raum und Hintergrund aussehen?
  • Wie präsentiere ich mich im Bild?

Die Antworten darauf gibt es in der Checkliste zum Download.

Kostenfreie E-Learning Angebote zur Prüfungsvorbereitung

Anbieter stellen zur Prüfungsvorbereitung für IHK-Ausbildungsbetriebe und ihre Azubis kostenfreie Tools

Damit Ausbildungsbetriebe ihre Auszubildenden auch in dieser Ausnahmesituation bestmöglich auf die Abschlussprüfungen vorbereiten können, gibt es jetzt ein besonderes Angebot:

Bis zum 19. Mai 2021 können sich Auszubildende und Ausbildungsbetriebe für die E-Learning-Angebote mehrerer Anbieter anmelden und direkt kostenfrei nutzen.

Für kaufmännische Berufe gibt es folgende Anbieter: Azubi:web, der U-Form Verlag, die Smigaj-Azubischule und Azubinet.

Christiani bietet kostenfreie E-Learning-Tools für gewerblich-technische Berufe.

Bei der IHK Nordrhein-Westfalen gibt es eine Übersicht aller Angebote sowie Anmeldemöglichkeiten.

Mitgliedsbetrieb hat „besten Ausbildungsabsolventen mit Einwanderungsgeschichte in Deutschland“

SMA Solar Technology AG gewinnt Preis für Vielfalt in der Ausbildung

Im Rahmen der Preisverleihung wurden am 24. März 2021 erstmals die drei „Besten Absolvent*innen mit Migrationsgeschichte“ und ihre Ausbildungsbetriebe ausgezeichnet. Die Gewinner*innen glänzten nicht nur mit ihren großartigen Prüfungszeugnissen, sondern auch mit gesellschaftlichem Engagement. Den ersten Platz belegt Hedayatullah Tajik, der eine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme bei der SMA Solar Technology AG absolviert hat.

Integrationsstaatsministerin Annette Widmann-Mauz, Schirmherrin des Wettbewerbs: „Mir ist es ein besonders Anliegen, junge Menschen beim Einstieg ins Berufsleben zu unterstützen – gerade in der Corona-Pandemie. Deshalb habe ich sehr gerne die Schirmherrschaft für den Wettbewerb „Beste*r Ausbildungsabsolvent*in mit Einwanderungsgeschichte 2021“ übernommen. Mit der Preisverleihung werden drei junge Menschen ausgezeichnet, die sehr erfolgreich ihren Weg durch die Ausbildung gegangen sind und Vorbild für viele andere sind.“ Insgesamt haben über 200 Ausbildungsabsolventen*innen an dem bundesweiten Wettbewerb teilgenommen.

Wir durften als NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge in der Jury des Preises sitzen und freuen uns heute gemeinsam mit den drei GewinnerInnen über mehr Vielfalt in der Ausbildung.

Mehr Infos gibt es hier: https://vielfalt-in-der-ausbildung.de/

Aufstockung und Erweiterung der Ausbildungsprämien

Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“
zum Ausbildungsjahr 2021/22 verlängert

Ausbildungsbetriebe können seit letztem Jahr die Ausbildungsprämie oder andere Förderungen aus dem Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ der Bundesagentur für Arbeit beantragen.

Das Programm wurde nun für das Ausbildungsjahr 2021/22 verlängert und beinhaltet zahlreiche Verbesserungen, wie zum Beispiel die Aufstockung der Prämien.

Die bisherige Ausbildungsprämie wird für das nächste Ausbildungsjahr von 2. 000 Euro auf 4. 000 Euro erhöht. Für alle Betriebe, die ihr Ausbildungsniveau steigern, gibt es die Ausbildungsprämie plus, die für das nächste Ausbildungsjahr von 3.000 Euro auf 6.000 Euro erhöht wird.

Alle weiteren Informationen zu den Neuerungen finden Sie beim Ministerium für Bildung und Forschung.

Die entsprechenden Antragsunterlagen und Informationen zu den Voraussetzungen gibt es auf der Website der Bundesagentur für Arbeit.

Klickpfad zur Ausbildungsduldung

Klickpfad zur Ausbildungsduldung

Finden Sie mit ein paar Klicks heraus, ob eine Ausbildungsduldung für Ihren Mitarbeiter oder Ihre Mitarbeiterin mit Fluchthintergrund in Frage kommt!

Welchen Aufenthaltsstatus muss die Personen haben? Ist das Herkunftsland relevant? Welche Ausbildungsformen kommen in Frage? Und was können Sie tun wenn eine Ausbildungsduldung nicht möglich ist?

In unserem Klickpfad finden Sie es schnell und unkompliziert heraus und erfahren, ob eine Ausbildungsduldung in Frage kommt.

HIER geht’s zum neuen Klickpfad zur Ausbildungsduldung. Suchen Sie zusätzlich nach Fördermöglichkeiten für Auszubildende? Dann hilft Ihnen unser Klickpfad Fördermöglichkeiten in der Ausbildung vielleicht weiter.

Klickpfad Fördermöglichkeiten in der Ausbildung

Finden Sie mit ein paar Klicks heraus, welche Fördermöglichkeiten Ihren Auszubildenden mit Fluchthintergrund zur Verfügung stehen!

Wie gelingt der Einstieg in den Beruf oder die Ausbildung? Welche Angebote unterstützen beim Lernen der deutschen Sprache? Wo finde ich Förderangebote, die meine Auszubildenden beim Erlernen der Berufsschulinhalte unterstützen? Wie funktioniert die Beantragung?

In unserem Online-Test finden Sie schnell und unkompliziert heraus, welche Förderangebote Ihre MitarbeiterInnen mit Fluchthintergrund in der Ausbildung oder auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle nutzen können.

Hier geht’s zum Klickpfad Fördermöglichkeiten in der Ausbildung.

NUiF ist in den Ferien

Das NUiF-Team ist in den Ferien

Wir sind ab dem 4. Januar wieder erreichbar!

Das NUiF-Team verabschiedet sich in die Weihnachtsferien und wünscht allen ein besinnliches und frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ab 4. Januar 2021 sind wir wieder im Büro zu erreichen und stehen für alle Fragen und Anregungen bereit – ob per Mail oder Telefon.

Wer es so lange nicht ohne uns aushält und ebenso gern in Erinnerungen schwelgt wie wir, dem legen wir unseren kleinen Jahresrückblick in Videoform ans Herz:

Chat

Über den Chat können Sie uns direkt und ohne Anmeldung zwischen 10 und 17 Uhr erreichen.
Sollte der Chat geschlossen sein, finden Sie im Chatfenster die Möglichkeit, uns eine E-Mail zu schicken.

Zum Chat

E-Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen. Wir antworten Ihnen so schnell wie möglich.

E-Mail schreiben

Hotline

Über unsere Hotline erhalten Sie am Telefon eine persönliche Beratung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Zur Hotline

FAQ

Häufig gestellte Fragen im Überblick.

FAQ lesen

Kontakt