FAQ - Häufig gestellte Fragen im Überblick

Hier geht’s zum Download des Flyer.

Neu erschienen:
Sprachflyer für den Handel

Was ist eigentlich eine منطقة عرض السلع عند الخزينة ?

Und was möchte die Kollegin, wenn sie darum bittet, die Warenbestandskontrolle durchzuführen? Auch im Handel gibt es viele branchentypische Begriffe, die geflüchtete Menschen im Sprachkurs meist nicht lernen.

Damit der Berufseinstieg in der Branche schnell gelingt, haben wir gemeinsam mit der Bartels-Langness-Gruppe für Ihre neuen MitarbeiterInnen ein kleines Wörterbuch erstellt. Darin werden wichtige deutsche Begriffe in die Sprachen Englisch, Arabisch, Farsi und Tigrinya übersetzt. Im Wörterbuch sind die fünf Sprachen übersichtlich in einer Tabelle nebeneinander aufgeführt. Zudem gliedert es sich in Rubriken wie im Laden/im Geschäft, Produkte/Ware, Rechnen und Kalkulation sowie typische Aufgaben im Handel.

Hier geht es zur Übersicht all unserer Sprachflyer und Poster zu unter anderem Pflege, Logistik und Gastronomie.

Und zum Schluss noch die Auflösung:

منطقة عرض السلع عند الخزينة ist Arabisch und bedeutet Quängelzone.

Ja, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bietet Berufssprachkurse an. Diese vermitteln Azubis und Beschäftigten Sprachkenntnisse, die sie für ihren beruflichen Alltag benötigen. Die Kurse können auch berufsbegleitend und in Teilzeit besucht werden. BASISKURSE enden mit einer Zertifikatsprüfung und haben eine Laufzeit von 4 Monaten bis ca. ein Jahr (je 400-500 Unterrichtseinheiten): Allgemeine berufsbezogene Module von B1 nach B2, B2 nach C1. Diese Basismodule können auch mit einer berufsfachlichen Ausrichtung kombiniert werden. Hier lohnt sich eine Rücksprache mit Ihrem Kursträger. FACHSPEZIFISCHE SPEZIALKURSE müssen nicht zwangsläufig mit einer Sprachprüfung enden und können bereits ab einer Teilnehmerzahl von 7 Personen angeboten werden. Es gibt sie aktuelle mit Schwerpunkt Handel (300 Unterrichtseinheiten) sowie Gewerbe/Technik (300 Unterrichteeinheiten).

Um einen passenden Sprachkurse für Ihre MitarbeiterInnen zu finden, wenden Sie sich am besten an regionale Kursträger, auch Volkshochschulen bieten häufig Kurse an.

Das BAMF hat für alle Bundesländer einen regionalen Ansprechpartner für die Sprachkurse eingerichtet. Diesen können Sie mit Ihrem Wunsch nach einem (berufsbezogenen) Sprachkurs oder aber auch bei allgemeinen Fragen jederzeit ansprechen. Die Ansprechpartner finden Sie hier.

Grundsätzlich hängt es vom Status der oder des Geflüchteten ab, sowie von der Frage, ob die Person eventuell eine Ausbildung oder Beschäftigung bei der Bundesagentur für Arbeit sucht oder vielleicht sogar schon in Beschäftigung oder Ausbildung ist. Anerkannte Flüchtlinge haben immer Zugang zu Sprachkursen. Für Geduldete und Gestattete gelten gewisse Aufenthaltsfristen bis der Zugang ermöglicht wird.

Die unterschiedlichen Sprachniveaus richten sich nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen. Was die einzelnen Klassifikationen bedeuten und wie Sie daran erkennen, wie gut jemand Deutsch (oder auch eine andere Sprach spricht) können Sie dieser Übersicht entnehmen: GER-Grafik.

Chat

Über den Chat können Sie uns direkt und ohne Anmeldung zwischen 10 und 17 Uhr erreichen.
Sollte der Chat geschlossen sein, finden Sie im Chatfenster die Möglichkeit, uns eine E-Mail zu schicken.

Zum Chat

WhatsApp

Zu WhatsApp

E-Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen. Wir antworten Ihnen so schnell wie möglich.

E-Mail schreiben

Hotline

Über unsere Hotline erhalten Sie am Telefon eine persönliche Beratung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Zur Hotline

FAQ

Häufig gestellte Fragen im Überblick.

FAQ lesen

Kontakt