FAQ - Häufig gestellte Fragen im Überblick

Bundesagentur für Arbeit/Arbeitgeberservice: Sollten Sie Stellen über die Bundesagentur für Arbeit ausschreiben, können Sie gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dort sagen, dass Sie auch für Flüchtlinge offen sind. Der Arbeitgeberservice der Agentur ist explizit die Anlaufstelle für Unternehmen und stellt nicht nur Kontakt zu Kandidaten her, sondern berät bspw. auch in rechtlichen Fragen oder Fragen zu Fördermöglichkeiten.

Willkommenslotsen: Eine Möglichkeit ist die Unterstützung von rund 170 sogenannten „Willkommenslotsen“, die kleine und mittlere Unternehmen bei der Besetzung von offenen Ausbildungs- und Arbeitsstellen mit Geflüchteten helfen. Die Willkommenslotsen unterstützen Unternehmen als zentrale Stelle bei allen Fragen rund um die Integration von Geflüchteten in Ausbildung, Praktikum oder Beschäftigung. Sie sind an rund 110 Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, Kammern der freien Berufe sowie weiteren Organisationen der Wirtschaft angesiedelt und damit regional gut erreichbar. Fragen Sie uns gerne und wir senden Ihnen die Kontaktdaten zu Willkommenslotsen in Ihrer Region zu. Alternativ finden Sie hier auch eine Willkom-menslotsensuche: https://www.kofa.de/dossiers/willkommenslotsen/willkommenslotsen-vor-ort

Flüchtlingskoordinatoren: Fast jede IHK in Deutschland mindestens einen Flüchtlingskoordinator oder eine Flüchtlingskoordinatorin. Sie begleiten sowohl Unternehmen im Prozess der Integration als auch Geflüchtete, beispielsweise durch Ausbildungsberatung, Hilfe beim Ausfüllen von Formularen und dem Suchen von Sprachkursen. So können die „Flükos“ auch dabei helfen, den richtigen Kandidaten oder die richtige Kandidatin für Ihr Unternehmen zu finden. Fragen Sie einfach bei Ihrer IHK nach.

Ehrenamt/Karitative Einrichtungen: Neben den Willkommenslotsen und Flüchtlingskoordinatoren ist die Kontaktaufnahme mit karitativen Einrichtungen und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ein guter Weg, um potenzielle neue Mitarbeitende mit Fluchthintergrunde zu finden. Dadurch, dass ehrenamtliche Helferinnen und Helfer die Geflüchteten nicht selten bereits über einen längeren Zeitraum kennen, können sie die Qualifikationen der Geflüchteten in der Regel gut einschätzen. Gehen Sie auf caritative Einrichtungen, Initiativen und Vereine in Ihrer Region zu!

Online-Plattformen: Online finden Sie die folgenden Plattformen und Portale, auf denen Sie z.T. auch Stellenausschreibungen speziell für Geflüchtete veröffentlichen können:
https://www.jobs4refugees.org/
https://www.joblinge.de/standorte/hamburg-kompass/profil/
https://workeer.de/

Chat

Über den Chat können Sie uns direkt und ohne Anmeldung zwischen 10 und 17 Uhr erreichen.
Sollte der Chat geschlossen sein, finden Sie im Chatfenster die Möglichkeit, uns eine E-Mail zu schicken.

Zum Chat

E-Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen. Wir antworten Ihnen so schnell wie möglich.

E-Mail schreiben

Hotline

Über unsere Hotline erhalten Sie am Telefon eine persönliche Beratung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Zur Hotline

FAQ

Häufig gestellte Fragen im Überblick.

FAQ lesen

Kontakt