Bücher und Brille auf einem Tisch

Am vergangenen Freitag kamen rund 20 Teilnehmer aus Industrie und Handwerk zusammen, um sich über Möglichkeiten der Sprachförderung im Betrieb zu informieren. Insbesondere das Praxisbeispiel der Bäckerei Hofmann hat gezeigt: Spracherwerb parallel zur Ausbildung ist hartes Brot, aber mit dem passenden Rezept aus Förderung und Engagement bekommt man es gebacken.

 

Lesen Sie mehr auf wirtschaft-integriert.de