Webinar

Der Antrag für eine Beschäftigungsduldung wird bei der zuständigen Ausländerbehörde vom Beschäftigten mit Fluchthintergrund eingereicht und kostet bis zu 62 Euro pro Familienmitglied. Die zuständige Ausländerbehörde finden Sie hier.

Muster für den Antrag auf Beschäftigungsduldung

Der Antrag kann formlos erfolgen. Um den Weg zu vereinfachen, hat das Thüringer IvAF-Netzwerk BLEIBdran eine Vorlage erstellt:

Nicht vergessen – Zusammen mit dem Antrag müssen Sie folgende Unterlagen mit einreichen:

  • Nachweis über eine aktuelle Beschäftigung vom Arbeitgeber.
  • Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse. Zertifikate können nach einem bestandenen Deutschtest zum Beispiel vom Goethe-Institut ausgestellt werden.
  • Bei minderjährigen und schulpflichtigen Kinder wird ein Nachweis über deren Schulbesuch benötigt.
  • Bei Teilnahmepflicht eines Integrationskurses muss ein Nachweis über die Teilnahme erbracht werden.

Weitere Informationen und Praxistipps zur Beschäftigungsduldung finden Sie hier.