Webinar

4 Fragen an unseren Regionalbotschafter 
aus Baden-Württemberg

Ein Interview mit Manfred Hölzl aus der Gaststätte Konzil in Konstanz

Um bundesweit Best Practices zu erarbeiten, hat das NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge im zweiten Jahr Betriebe aus den einzelnen Bundesländern ausgewählt, die für ein Jahr den Titel „Regionalbotschafter“ tragen. So entsteht ein Netzwerk von Experten, das die Arbeitsmarktintegration praktisch lebt und die Expertise an Unternehmen in der Region weitergibt. In Form von kurzen Interviews möchten wir hier unsere Regionalbotschafter vorstellen.

Für Baden-Württemberg sprachen wir mit unserem Regionalbotschafter Manfred Hölzl. Im historischen Konzil in Konstanz ist er seit fast 40 Jahren Koch und Gastwirt. Als Chef setzt er sich seit Jahren für die Beschäftigung von Geflüchteten in seinem Betrieb ein. Diese Erfahrungswerte möchte er nun weiter geben.

Ich bin Regionalbotschafter, weil …

… es für uns im Betrieb überhaupt keine Rolle spielt, woher unsere Mitarbeiter kommen. Wichtig sind das Engagement und die menschliche Zusammenarbeit. Und hier haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht.

Meine beste Erfahrung in der Arbeit mit Geflüchteten:

Nach anfänglichen Schwierigkeiten zügig Arbeitsgenehmigungen zu bekommen, hat sich das inzwischen geregelt und die Beschäftigung und die Ausbildung nimmt seinen ganz normalen Weg. Natürlich gab es teilweise Sprachprobleme, aber hier kann individuell geholfen werden.

Den Betrieben in Baden-Württemberg gebe ich mit …

… dass die Gastronomie und Hotellerie schon immer multikulturell besetzt war. Ohne ausländische Hilfen wäre unsere Branche nicht vorstellbar. Deshalb war die Beschäftigung von Geflüchteten nie ein Thema.

Schwierig war bei uns zunächst …

… die Kehrtwendung der Politik – 2015/2016 wurden die Arbeitgeber gebeten sich zu engagieren, dies haben wir vollumfänglich getan. Jetzt drohen leider Abschiebungen, trotz Integration im Beruf und Gesellschaft. Hier gilt es dagegenzuhalten, da jeder eingearbeitete Mitarbeiter eine Lücke im Betrieb hinterlässt. Und dazu die offenen Fragen, warum und wieso, die den Glauben an vernünftige Politik in Frage stellen.

Logo

Lust auf noch mehr Interviews?

Alle unsere Regionalbotschafter lernen Sie hier kennen.

Weitere Informationen zum Konzil in Konstanz lesen Sie unter: www.konzil-konstanz.de/