Termin

Die Migrationsfachdienste sind die ersten Anlaufstellen für Neueingewanderte und auch für bereits länger in Deutschland lebende Eingewanderte, die einen Beratungsbedarf haben. Ein professioneller Umgang mit komplexen Problemen, Fragen sowie Herausforderungen, die mit Flucht und Migration verbunden sind, erfordert ein hohes Maß an Fachlichkeit für eine professionelle Begleitung und Unterstützung der Ratsuchenden.
In diesem Seminar von der AWO Bundesakademie steht das Wissen und Können sowie die Haltung der Berater*innen im Vordergrund. Die eigene Motivation für die Arbeit im gewählten Berufsfeld, die eigene Prägung und das Wissen um Vorannahmen und Bilder im Kopf werden beleuchtet. Zentrales Thema ist dabei die Klärung der beruflichen Rolle und die damit verbundene Professionalität. Vielfalt als Normalität zu verstehen und einen Perspektivwechsel vornehmen zu können gehört ebenso dazu wie professionelle und persönliche Grenzen zu erkennen.
Ziel ist es, einerseits die Reflexionsfähigkeit anzuregen und zum anderen durch das Erfahren, Erkennen und Setzen von Grenzen Möglichkeiten der Abgrenzung zu finden. Anknüpfend an das Erfahrungsfeld der Teilnehmenden sollen in diesem Seminar sehr praxisnah neue Impulse und mehr Handlungssicherheit erzielt werden – u. a. durch praktische Übungen, theoretische Inputs, Fallbeispiele, Selbsterfahrung und Reflexion.
Die Teilnehmenden werden darin gestärkt, bedürfnis- und ressourcen-orientiert zu handeln. Sie können Ratsuchende in ihrem sozialen und gesellschaftlichen Kontext so unterstützen, dass diese in die Lage versetzt werden, Strategien für ihre Lebenssituation an ihrem neuen Lebensort zu entwickeln und umzusetzen.

Veranstaltung


Alle Termine anzeigen